Logo Pedestrian Dynamics Pedestrian Dynamics

Pedestrian Dynamics® ist eine umfassende Crowd Management-Softwareanwendung zur Simulation von Personenströmen und wurde speziell für die Ausarbeitung und Ausführung umfangreicher Simulationsmodelle komplexer Infrastrukturen entwickelt. Die Anwendung kann zur Bewertung von Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Umgebung in jeder Phase des Lebenszyklus vom Entwurf bis zum Betrieb eingesetzt werden.

Pedestrian Dynamics®:

  • Ermöglicht eine schnelle Modellierung von Simulationsumgebungen und spart somit Zeit und Kosten. In nur wenigen Schritten können selbst hochkomplexe Abläufe modelliert werden.
  • Ist einfach in der Anwendung bei gleichzeitig hoher Flexibilität und absoluter Zuverlässigkeit.
  • Wurde bereits erfolgreich in verschiedensten (Groß-) Projekten kritischer Anwendungsbereiche wie Stadien, Flughäfen, Öffentlicher Personenverkehr, Großveranstaltungen und Städteplanung zur Personenstromsimulation eingesetzt.

 

Vorteile

Die Personenstrom-Simulationssoftware Pedestrian Dynamics® hat sich in der Analyse und Optimierung großer Menschenmengen bewährt.

  • Kosten senken
  • Einhaltung von Vorschriften
  • Voraussagen & Vorhersehen
  • Evakuierungsanalysen
  • Beantwortung von „Was wäre wenn“-Fragen
  • Verkaufschancen erhöhen
  • Präsentieren & Überzeugen
  • Effizienz

Kosten senken: Die Optimierung der Personenströme in Infrastrukturen bereits während ihrer Entwurfsphase kann hohe Zusatzkosten im späteren Betrieb vermeiden.

Einhaltung von Vorschriften: Unterstützung bei der Einhaltung und Erfüllung von örtlichen sowie internationalen Sicherheitsvorgaben und -anforderungen

Voraussagen & Vorhersehen: Simulationsmodelle ermöglichen es Ihnen, Personenströme vorherzusagen und zu prognostizieren.

Evakuierungsanalysen: Entwicklung und Erprobung von Evakuierungs- und datengesteuerten Reaktionsplänen.

Beantwortung von „Was wäre wenn“-Fragen: Vergleichen Sie Alternativentwürfe und -szenarien schnell und direkt.

Verkaufschancen erhöhen: Erhöhen Sie die Kundenzufriedenheit durch die Verbesserung von Personenströmen, Nutzererfahrungen und Komfort und identifizieren Sie kommerziell attraktive Bereiche mithilfe von Durchflussmessungen.

Präsentieren & Überzeugen: Sichern Sie die effiziente Kommunikation zwischen allen Beteiligten im Entscheidungsfindungsprozess.

Effizienz: Verbessern und steigern Sie die Betriebseffizienz im gegebenen Umfeld mit den verfügbaren Mitteln.

Hauptmerkmale

Hauptmerkmale von Pedestrian Dynamics®:

  • Integrierte 2D- & 3D-Modellierung und Visualisierung von Personen
  • Schnelle Simulationsläufe
  • Umfangreiches Set an Modellzeichenwerkzeugen
  • Simulation großer Menschenmengen (bis zu 100.000 Individuen)
  • Import von Industriestandards (CAD, XML, CityGML und viele mehr)
  • Explicit corridor mapping-Technologie
  • Einzigartige Agenteneigenschaften
  • Einfache Definition von Szenarien
  • Intelligentes dynamisches Routing
  • Mikroskopische und mesoskopische Betrachtung
  • Schnelle Simulation durch Multithreading
  • Integriertes Ausgabemodul mit automatischer Berichterstellung
  • Einfache Film-Wiedergabe und -Aufnahme

Arbeiten mit Pedestrian Dynamics

Sobald Gegenstand und Ziel definiert sind, kann die Durchführung und Bewertung einer Personenstromsimulation beginnen. Pedestrian Dynamics® unterstützt Sie in jeder Phase.

  • Schnelle Modellierung
  • Szenarien Ausarbeitung
  • Simulation und Visualisierung
  • Analyse
  • Ergebnisse und Vorteile
    •  

      Enthält ein umfangreiches Set an Zeichenwerkzeugen zum Erstellen, Modifizieren und Klassifizieren infrastruktureller Elemente und Aktivitäten innerhalb einer Umgebung. Grafische Benutzeroberflächen dienen der Modifizierung spezifischer Eigenschaften.

    •  

      Unterstützt viele Industriestandards wie CityGML, CAD/ DXF, XML, ADO, ActiveX, 3DS and VRML für den Import von Daten und Zeichnungen.

    •  

      Integrierte 2D-/3D-Modellierung und -Betrachtung.

    •  

      Unter Anwendung der Explicit Corridor Map (ECM)-Technologie erstellt die Software automatisch eine einzigartige, innovative Datenstruktur, die das begehbare Raum-Kontinuum einer vielschichtigen Umwelt darstellt. Diese State-of-the-art Technologie stammt aus der fortgeschrittenen Gaming-Branche und ermöglicht es Pedestrian Dynamics, Pfade für eine große Anzahl von Menschen schnell zu erzeugen und zu steuern.

    •  

      Die Menschen werden durch autonome Agenten dargestellt. Jeder Agent erhält einzigartige Eigenschaften und Vorlieben, die aus einem Gruppen-Profil generiert werden. Die intuitive Bedienung der grafischen Benutzeroberfläche vereinfacht die Erstellung von Gruppen-Profilen mit vordefinierten Regeln ebenso wie das Erstellen von benutzerdefinierten Regeln.

    •  

      Das Global Routing von Menschen basiert auf der Planung von Aktivitäten- und Abläufen. Innerhalb der Simulationsanwendung werden die Menschen (Agenten) über ein Zwischenziel zu einer Endbestimmung geleitet

    •  

      Der Experiment-Assistent zum Einrichten verschiedener Szenarien mit unterschiedlichen Eigenschaften erspart Ihnen wertvolle Zeit beim Experimentieren. Die Szenarien können nacheinander ausgeführt werden.

    •  

      Sämtliche Einstellungen enthalten vordefinierte Regeln, bieten jedoch auch die Möglichkeit der vollständigen Individualisierung. Eine leistungsstarke und dabei einfach zu bedienende Skriptsprache unterstützt Sie bei der Ausarbeitung Ihrer eigenen Regeln und Einstellungen.

    •  

      Dynamische Wegwahl und Steuerung großer Menschenmassen. Pedestrian Dynamics plant visuell überzeugende Pfade durch eine überfüllte Umgebung, indem global eingerichtete Routen basierend auf dem Prinzip des geringsten Aufwandes berechnet werden. Die Routen werden unter Berücksichtigung der momentanen Massendichte dynamisch aktualisiert, was eine realistische Ausbreitung der Personenströme über die gesamte Umgebung gewährleistet. Da die Routen automatisch im kollisionsfreien Raum liegen, wird die Abwicklung eines breiten Spektrums an Pfadplanungskriterien, wie z.B. das Anlegen von günstigen Verbindungswegen oder das Vermeiden von Zusammenstößen mit Hindernissen, wesentlich erleichtert. Diese Vorgehensweise ist schnell, flexibel und erlaubt eine große Anzahl an Erweiterungen.

    •  

      Ändern Sie die Einstellungen Ihres Models „on the fly“ – also während des Simulationslaufs.

    •  

      Anpassung an sich dynamisch verändernde (lokale) Bedingungen. Wie in der Realität, kann sich eine Situation auch während der Simulation verändern. Die lokale ECM-Datenstruktur (Explicit Corridor Map) kann in Echtzeit aktualisiert werden. Das ermöglicht die Modellierung unter Berücksichtigung von beispielsweise sich verändernden Wetterdaten (z.B. Regen), Einstürzen eines Gebäudeteils, Rauchentwicklung, Zwischenfällen, teilweise blockierten Strecken und vielen weiteren Ereignissen und Situationen, die während des Simulationslaufs eintreten können, ohne dass das komplette Modell neu erstellt werden mus

    •  

      Kombiniert agentenbasierte und ereignisdiskrete Ablaufsimulation. Autonome Agenten werden durch ein Raum-Kontinuum geleitet, während die ereignisdiskrete Ablaufsimulation auftretende Vorkommnisse, wie z.B. das Ablaufverhalten, Zug Ankünfte und verschiedene Vorfälle, kontrolliert.

    •  

      Unterschiedlicher Detaillierungsgrad durch Verwendung einer Kombination aus mikroskopischem und mesoskopischem Simulationsansatz

    •  

      Sofortige Anzeige von Ergebnissen in 2D- und 3D-Visualisierung

       

    •  

      Automatisiertes Speichern von umfangreichen Statistiken sowie Footstep-Logs. Somit können Ergebnisse nach Beendigung eines Simulationslaufs definiert, analysiert und verglichen werden, ohne einen Szenariendurchlauf wiederholen zu müssen.

    •  

      Das integrierte Output-Modul ermöglicht Ihnen, Statistiken zu Massendichte, Frequentierung und Massenaufkommen zu definieren sowie Reise- und Wartezeiten, Personenzähler und Durchflussraten grafisch darzustellen.

    •  

      Einfache Wiedergabe von Filmen und Tonaufnahmen.

    •  

      Basierend auf den Ergebnissen Ihrer Analyse sind Sie nun in der Lage, validierte Entscheidungen bezüglich des Entwurfs oder des Betriebs Ihrer Einrichtung zu treffen und potentielle Risiken zu erkennen, die im Zusammenhang mit der Planung von Events mit großen Menschenmassen resultieren. Aufgrund der außergewöhnlichen Visualisierung sind Sie in der Lage, alle Beteiligten von Ihrer infrastrukturellen Lösung oder Ihrer Veranstaltungsplanung zu überzeugen.

      INCONTROL Simulation Solutions bietet Ihnen hierfür Pedestrian Dynamics, eine State-of-the-art Software-Anwendung zur Personenstromsimulation für jeden Erfordernis. Don’t speculate…Simulate!

    •  
    •  
    •  
    •  

Lizenzen

Pedestrian Dynamics® ist ein Komplettpaket, das ohne Add-ons oder zusätzliche Software auskommt. Es ist alles im Paket enthalten. Für verschiedene Einsatzzwecke wird Pedestrian Dynamics® in unterschiedlichen Lizenztypen angeboten:

Pedestrian Dynamics® Studio: Entwurf, Analyse & Optimierung

Pedestrian Dynamics® Studio bietet:

  • Ausarbeitung von Personenstrom-Simulationsmodellen jeglicher Infrastrukturen
  • Evaluierung der Infrastruktur durch den kompletten Lebenszyklus; vom Entwurf bis zum Betrieb
  • Szenario-Analyse von Menschenmassen
  • Optimierung von Infrastruktur und Abläufen
  • Eindeutige Kommunikation mit Hilfe von 2D- und 3D-Modellen, Videos und Ausgaben

Pedestrian Dynamics® Developer: Erstellung, Integration & Distribution

Pedestrian Dynamics® Developer bietet:

  • Alle Funktionalitäten der Pedestrian Dynamics® Studio-Version
  • Eine Plattform zur Personenstromsimulation mit offener Architektur
  • Entwicklung und Weitergabe eigener Endbenutzer-Anwendungen
  • Integration der Plattform in Ihre bestehende Systemstruktur

 

Pedestrian Dynamics® Runtime: Ausführung angepasster und integrierter Anwendungen

Pedestrian Dynamics® Runtime bietet:

  • Eine Laufzeitlizenz für Endbenutzeranwendungen, die mit Pedestrian Dynamics® Developer entwickelt wurden
  • Die Verwendung und Weitergabe eigener, integrierter Lösungen an Dritte
  Trial Studio Developer Runtime
Laufzeit 30 Tage Abonnement Abonnement Abonnement
Max. Modellgröße
Entwicklung eigener Modelle mit automatischer Netzwerk-Erstellung
Externe Anbindung
Kosten Frei € 975/Monat (*)
(*) ohne MwSt.
Kaufen

Partner

Weltweit arbeiten unzählige Personenstromsimulations-Experten mit INCONTROL zusammen, um die innovativste Personenstromsimulationslösung zum Einsatz zu bringen, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist.

Packages

Mit Pedestrian Dynamics® lassen sich große Massen virtueller Personen (Agenten) in Echtzeit modellieren. Um dies zu erreichen, setzt Pedestrian Dynamics® auf effiziente Personenstromsimulations-Algorithmen und -Software, die in Zusammenarbeit mit der Universität Utrecht aus den Niederlanden entwickelt wurden.

  • Vorteile der ECM-Technologie (Explicit Corridor Map)
  • Navigationsnetz - ECM
  • Dichte-basierte Personenstromsimulation
  • Routen-Verfolgung – Die Richtroutenmethode

Neben seiner Corridor-Flexibilität verfügt ECM über weitere, nützliche Eigenschaften:

  • Es lässt sich schnell und automatisch basierend auf Layern und Hindernissen konstruieren. In Pedestrian Dynamics® lässt sich eine beliebige Umgebung schnell aufbauen und das Navigationsnetz mit nur einem Klick erzeugen.
  • Es hat einen geringen Speicherbedarf: seine Größe verhält sich proportional zur Komplexität der Umgebung.
  • Es unterstützt mehrschichtige Umgebungen, in denen mehrere zweidimensionale Ebenen beispielsweise durch Treppen miteinander verbunden sind [3].
  • Es ermöglicht, Pfade jeglicher Größe für Agenten auf Basis einer einzigen Datenstruktur zu planen. Agenten entscheiden dann selbstständig, ob ein Durchgang (eine ECM-Grenze) ausreichend breit für die Passage ist.
  • Es kann mit zusätzlichen Informationen zur Umgebung versehen werden, wie zum Beispiel lokale Dichte (siehe auch „Dichte-basierte Personenstromsimulation“), spezielle Rahmenbedingungen (z.B. Bevorzugung von Rolltreppen gegenüber Treppen) oder vorübergehende Änderungen (z.B. nicht länger verfügbare Treppen oder sich öffnende Notausgangstüren).

Kurzum, für die Personenstromsimulation bietet die ECM-Technologie ein effizientes und gleichsam flexibles Navigationsnetz.

Während der Simulation sollten Agenten effizient Wege von der aktuellen Position zu einer anderen Position in der Umgebung zu finden. Eine Datenstruktur, die bei der Bewältigung dieser Aufgabe unterstützt, ist das sogenannte Navigation Mesh: eine Unterteilung des gesamten begehbaren Raums in miteinander verbundene polygonale Bereiche.

Explicit Corridor Map (ECM) ist ein Beispiel für ein solches Navigation Mesh. Das ECM ist im Wesentlichen ein Netzwerk (oder eine Grafik), das aus Knoten und Kanten besteht. Daher referenziert Pedestrian Dynamics® diese Datenstruktur oftmals als „ECM network“. Die Kanten des ECM bilden die Mittelachse: eine Reihe von Kurven, die die Mitte des begehbaren Raumes beschreiben.

 

Für Personenstromsimulationswerkzeuge wie Pedestrian Dynamics® ist die Menschendichte eine essentielle Kennzahl. Forschungen zeigen, dass sich Personen generell langsamer fortbewegen, wenn die Anzahl an Personen an einem Ort sehr hoch ist. Diese Relation kann in eine Dichte-Formel übertragen werden. Pedestrian Dynamics® nutzt eine Vielzahl dieser gewöhnlich eingesetzten Formeln; Anwender der Software sind jedoch völlig frei darin, sie anzupassen. In der Fachliteratur wird die Massendichte oftmals in Personen pro Quadratmeter (p/m2) angegeben, wobei von einer allgemeinen (Durchschnitts-)Größe der Personen ausgegangen wird. Allerdings unterstützt Pedestrian Dynamics® Agenten von unterschiedlicher Größe, denn größere Agenten beeinflussen die Massendichte stärker. In unserem System wird die Dichte durch einen einfachen Wert zwischen 0 und 1 für die Auslastung eines Bereichs dargestellt. Damit Pedestrian Dynamics® weiterhin die Dichte-Formeln aus der Fachliteratur nutzen kann, bietet das „General Settings à Simulation“-Fenster die Einstellung „Average Agent Area“.

Explicit Corridor Map unterstützt eine dichtebasierte Routenplanung. Wenn man bedenkt, dass jede Kante des ECM einen Satz von polygonalen Flächen über deren kürzesten Abstand beschreibt, ergibt sich mit anderen Worten, dass jede dieser Kanten einer begehbaren vieleckigen Fläche zugeordnet ist. Durch das Beobachten der Massendichte in diesen Bereichen kann die Dichte um die Kante abgeschätzt werden. Eine Dichte-Formel übersetzt diese Dichte in eine zu erwartende Gehgeschwindigkeit sowie die zu erwartende Zeit für die Durchquerung des Bereichs. Die Agenten können bei der Routenplanung auf diese erwarteten Durchquerungszeiten zurückgreifen: eine derartige, dichtebasierte Personenstromsimulation lässt Agenten überfüllte Bereiche meiden und verteilt die Masse auf realitätsnahe Weise auf Alternativrouten.

Allgemeine dichte-bezogene Parameter können in Pedestrian Dynamics® unter „General Settings“ gefunden werden. Agentenindividuelle Routen-Einstellungen lassen sich unter „Agent input -> Agent profile -> Route planning“ tätigen.

Sobald ein Agent eine globale Route zu seiner Zielposition geplant hat (respektive einen Durchgang gefunden hat), sollte er nach einem passenden Weg suchen. Hierbei besteht beispielsweise die Möglichkeit, sich eher an die linke oder rechte Seite des Durchgangs zu halten oder den kürzest möglichen Weg mit einem bevorzugten Abstand zu etwaigen Hindernissen einzuschlagen.

Mit dieser sogenannten Indicative Route Method (IRM) werden Agenten auf ihrem Pfad (gerichtete Route) kollisionsfrei gesteuert. Agenten berechnen während der gesamten Simulation die mögliche Geschwindigkeit innerhalb ihres eigenen Geschwindigkeitsprofils, mit der sie sich auf der Route fortbewegen. Dabei vermögen sie zwar von der gewünschten Geschwindigkeit abzuweichen, beispielsweise um anderen Agenten auszuweichen, jedoch verlassen sie dabei nicht den Korridor. In Pedestrian Dynamics® lassen sich die Optionen für die Routenplanungsphase in individuellen Agenten-Profilen festlegen. Die Einstellungen finden sich unter “ Agent input -> Agent profile -> Route following „.

 

Downloads

Broschüre

Download

Kostenlose Lizenz

Download

Showcases

Download